Versandkosten |   AGB   
     Online-Shop > Yaesu Amateurfunk > Stationsfunkgeräte

Ihr Warenkorb
Anzahl Artikel: 0

Alle Rubriken
Yaesu Amateurfunk (22)
Stationsfunkgeräte
Yaesu FT - DX 3000 zurück
HF/6m - Stations - Transceiver


1.599,00
EUR inkl. MwSt. zzgl. Versand

x
Ausgewählte Menge bestellen

Artikel-Nr.: 10107106

 

YAESU FT – DX 3000 

Neue Roofing Quarzfilter bieten ultimative Empfangsleistung für schwache Signale trotz starker Nachbarsignale.

ZF DSP zur effektiven und optionalen Ausblendung von QRM
 

Die 32-Bit Gleitkomma-Hochgeschindigkeits DSP (max. 2800 MIPS) ermöglicht die effektive

Unterdrückung/Reduzierung (DNR) von „weißem“ Rauschen, dass sich auf den HF Bändern oft sehr störend auswirkt. Die AUTO NOTCH Funktion (DNF) zur Unterdrückung starker Pfeiftöne, sowie die Funktion CONTOUR und das APF stellen zusätzliche, wirksame Maßnahmen zur Reduzierung von Efpfängerrauschen bzw. -störungen im HF-Bereich dar. Auch die bereits bekannten, original YAESU DSP Funktionen zur Reduzierung von QRM und Rauschen sind natürlich im Gerät vorhanden.


Großes und breites LCD Farbdisplay

Das ca. 90 mm breite LCD Farbdisplay mit hoher Auflösung (480 x 272 Punkte), gibt einen Überblick über den Status der Transceiverfunktionen und der für den Betrieb relevanten Informationnen. Die verschiedenen Funktionen des FT-DX3000 werden in diesem Display angezeigt und sorgen für eine klare und übersichtliche Darstellung der Betriebsparameter.


Eingebautes HochgeschwindigkeitsScope (Panoramadisplay)

Obwohl der FT-DX3000 nur einen Empfänger besitzt, verfügt er über eine schnellaufende Spektrumsanzeige. Im Automatik Modus läuft diese Spektrumsanzeige in Echtzeit. Der maximale Darstellungsbereich beträgt 1 MHz und kann nach bedarf auf 20 kHz reduziert werden. Damit kann der Darstellungsbereich an das hochauflösende Display angepasst werden. Die aktuelle Bandbelegung kann in Echtzeit überwacht werden.

NF-SCOPE und TRRY/PSK Enkoder/Dekoder (optional)

Für den Ausbau der Station wurden ein optionales NF-SCOPE und ein RTTY Enkoder/Dekoder entwickelt. Die Kurvenform des NF- Signals kann, ebenso wie der RTTY / PSK Text auf dem TFT LCD Display angezeigt werden.

Seperate Frequenzanzeige

Die Hauptbetriebsfrequenz ist die wichtigste Information bei einem Funkgerät. Daher wird die VFO-A Frequenz direkt über dem Hauptabstimmknopf in einem separaten Display angezeigt. Dieses neu entwickelte LCD Display verfügt über einen größeren Betrachtungswinkelbereich und einen größeren Kontrast für bequemes und müheloses Betrachten.

Weitere Merkmale

  • Für 50 MHz ist ein für dieses Band optimierter HF-Empfangsverstärker eingebaut

  • 3 Antennenbuchsen                                                                                                                                   Die ANT-3 Antennenbuchse kann als exklusive Buchse für Empangsantennen konfiguriert werden

  • Eingebaute Signalausgangsbuchsen für einen externen Empfänger und das 9MHz ZF-Signal
  • Eingebauter Hochgeschindigkeist-Antennentuner
  • µ-tune Einheit als Option erhältlich
  • Eingebaute USB- Schnittstelle

Die Überragenden Eigenschaften der Roofing Quarzfilter wurden bereits im FT -DX 5000 erprobt!

Durch Abwärstmischung auf eine Zwischenfrequenz von 9 MHz ist es möglich, schmale Roofingfilter von

300 Hz (Optional), 600 Hz und 3 kHz einzusetzten. Die Quarz Roofing Filter mit ihren großen Flankensteilheiten bieten selbst bei geringem Frequenzabstand der Empfangssignale einen überragenden Dynamikbereich mit besten Empfängereigenschaften.

Die Verwendung optimierter Bauteile garantiert selbst beim Empfang vieler Signale eine unvergleichliche Empfangsleistung. Die angestrebte maximale Leistungsähigkeit wurde mit der Empfängerschaltung des

FT – DX 3000 verwirklicht. Der FT – DX 3000 verfügt damit über die gleichen guten IP3 Eigenschaften wie der legendäre FT – DX 5000.

Die herausragenden Empängereigenschaften – ein Vermächtnis des FT DX 5000

Die Schlüsselelemente für die Empfägereigenschaften sind der HF Verstärker und der 1. Mischer. YAESU hat die ultimative Leistungsfähigkeit dieser Baugruppen angestrebt. Der HF Verstärker wurde hinsichtlich der Rauschzahl optimiert und der überdimensionierte Breitbandüberträger zeigt selbst beim Verabrbeiten von starken Signalen praktisch keine Sättigungserscheinungen. Die Verwendung optimierter Bauteile garantiert überragende Empfangsleistung, selbst beim gleichzeitigen Empfang vieler starker Signale. Das angestrebte Maximum an Leistungsfähigkeit wurde durch die Entwicklung des FT – DX 3000 Empfangsteils erreicht. Daher verfügt der FT – DX 3000 über einen hohen IP3 bezogenen Dynamikbereich wie er sich bereits im FTDX5000 bewährt hat.

 

Technische Daten YAESU FT-DX3000
 

Allgemein

Empfangsbereich               : 30kHz – 56 MHz (Empfangsbetrib möglich)                                 

                                           1,8 MHz – 54 MHz

                                           (Einhaltung der Spezifikation nur in Amateurfunkbereichen)


Sendefrequenzbereich       : 1,8 MHz – 54 MHz (nur Amateurfunkbereiche)


Frequenzstabilität               : +/-0,5 ppm (nach 1 Minute bei -10°-C bis +50° C)


Betreibstemperaturbereich : -10°C bis +50°C


Betreibsarten                      : A1A (CW), A3E (AM), J3E (SSB), F3E (FM), F1B (RTTY)

                                             F1D (PACKET), F2D (PACKET)


Frequenzschritte                 : 1/10 Hz (SSB, CW & AM), 100 Hz (FM)


Antennenimpendanz          : 50 Ohm, unsymmetrisch

                                            16,7 – 150 Ohm, unsymmetrisch (1,8 – 29,7 MHz)

                                            25 – 100 Ohm, unsymmetrisch (50 – 54 MHz)

                                            Tuner EIN, 1,8 – 50 MHz Amateurrunkbänder,nur während Senden


Stromaufnahme                 : Empfang (kein Signal) 1,8 A

                                            Empfang (Signal) 2,1 A

                                            Senden (100 W) 23 A

Versorgungsspannung       : DC 13,8 V +10% (Minus an Gehäuse)


Abmessungen: (BxHxT)      : (965 x 115 x 312 mm)


Gewicht                              : ca. 11 kg


Sender


Ausgangsleistung              : 5 – 100 Watt (2 – 25 Watt AM Träger)


Modulationsarten              : J3S (SSB): Blancemodulator

                                           A3E (AM): Low-Level Modulator

                                           F3E (FM): Reaktanzmodulator


Maximaler FM                                                                                                                                         Frenquenzhub                  : +5,0 kHz / +2,5 kHz


Oberwellen-                                                                                                           

unterdrückung                  : >60 dB (1,8 MHz – 29,7 MHz Amateurfunkbänder: Oberwellen)

                                           >50 dB (1,8 – 29,7 MHz Amateurfunkbänder: andere)

                                           >65 dB (50 MHz Amateurfunkband)


Trägerunterdrückung        : 60 dB bezogen auf Spitzenausgangsleistung


Unterdrückung des uner-                                                                                                                            

 wünschten Seitenbandes  : mind. 60 dB bezogen auf Spitzenausgangsleistung

Intermodulations-                                                                                                         

produkte 3. Ordnung         : -31dB @ 14 MHz bei 100 Watt PEP


Bandbreite                        : 3 kHz (LSB/USB), 500 Hz (CW), 6 kHz (AM), 16 kHz (FM)


NF Frequenzgang (SSB)   : nicht mehr als -6dB von 300 bis 2700 Hz


Empfänger


Schaltungsprinzip            : Doppel-Superhet Überlangerungsempfänger


Zwischenfrequenzen       : 9 MHz / 30 kHz (24 kHz für AM/FM)


Empfindlichkeit               : SSB (Bandbreite 2,4 kHz; 10 dB S+N/N)

                                         µV (0,5 – 1,8 MHz (IPO „EIN“)

                                        0,16 µV (1,8 bis 30 MHz) (RF AMP 2 „EIN)

                                        0,125 µV (50 – 54 MHz) RF AMP 2 „EIN“)

                                        AM (Bandbreite 6 kHz: 10 dB S+N/N, 30 % Modulation @ 400 Hz)

                                       28 µV (0,5 – 1,8 MHz) IPO „EIN“)

                                       2 µV (1,8 – 30 MHz) (RF AMP 2 „EIN“)

                                       1 µV (50 – 54 MHz) (RF AMP 2 „EIN“)

                                       FM (Bandbreite 15 kHz: 12 dB SINAD)

                                       0,5 µV (28 – 30 MHz) (RF AMP 2 „EIN“)

                                       0,35 µV (50 – 54 MHz) (RF AMP 2 „EIN“)

                                                   Keine Spezifikationen für nicht afgelistete Frequenzbereiche


Trennschärfe                                                                                                                                                  

(WIDTH: Mittelstellung)   : Betriebsart -6dB – 60 dB

                                         CW/RTTY/PKT 0,5 kHz oder besser 750 Hz oder weniger

                                        SSB 2,4 kHz oder besser 3,6 kHz oder weniger

                                        AM 6kHz oder besser 15 kHz oder weniger

                                        FM 15 kHz oder besser 25 kHz oder weniger


Spiegelfrequenz-                                                                                                                                       unterdrückung                : 70 dB oder besser (1,8 MHz – 30 MH z Amateurfunkbänder)

                                          60 dB oder besser (50 – 54 MHz Amateurfunkband)

 

Maximale NF                                                                                                                                       Ausgangsleistung            : 2,5 W/4 Ohm mit 10% Klirrfaktor


Audioausgangs-                                                                                                         

impendanz                     : 4 bis 8 Ohm (4 Ohm mit 10% nominal)


Leitungsgeführte                                                                                                                                  Störstrahlung                 : Weniger 4 nW

 

 

 











F.G.H Electronics · Auf der Lette 13 · D-35085 Ebsdorfergrund (Gewerbegebiet Dreihausen)
Tel.: 06424 / 94 36 52 · Fax.:06424 / 94 36 53 · E-Mail.: F.G.H@t-online.de · Impressum